Kalender


Datum    Kurs    Kursleitung CHF  
pdf  zurück
Juni 2021      

03. - 07.

Gewohnheiten hinterfragen und in Essenzielles verwandeln

Transforming the Experience Based Brain (TEB): Ein psychobiologisches Verfahren zur Auflösung von nicht verbal zugänglichen Entwicklungstraumen
3-teiliges Training

Stephen Terrell (USA)


3870.--

       Anmelden

TEB ist ein von Dr. Stephen Terrell entwickeltes psychobiologisches Verfahren zur Auflösung nicht verbal zugänglicher Entwicklungstraumen. Es ist das Produkt seiner 20jährigen Erfahrung mit unmittelbar von Entwicklungstraumen betroffenen KlientInnen und seiner eigenen Traumavorgeschichte. TEB ist eine gut austarierte Mischung von Bindungstheorie, Polyvagal-Theorie, somatischer Berührung und Regulation. Dem TEB - Verfahren eilt der Ruf voraus, selbst bei den schwierigsten KlientInnen eingefahrene, im Gehirn festgeschriebene Gewohnheiten wirksam zu transformieren.

Nachdem Steve Terrell viele Jahre lang stark kognitiv gearbeitet hatte, erkannte er, wie wichtig somatische Berührung und Regulation bei der Arbeit mit KlientInnen sind, bei denen die innere Organisation gestört scheint. Danach gab es für ihn kein Zurück mehr. Er verlegte sich voll und ganz auf die Unterstützung der Regulation, um auf diesem Weg Heilungsprozesse und den Aufbau gesunder Wechselbeziehungen in Gang zu bringen.

TEB basiert auf der Überzeugung, dass es in einem optimal regulierten Körper zur Selbstheilung kommt. TEB unterstützt KlientInnen bei ihrem Heilungsprozess und verfolgt dabei die Idee, lebenslang akkumulierte Traumen zu heilen. Der Therapeut/die Therapeutin begleitet und berät bei dem angesprochenen Selbstheilungsprozess. Es können Geschichten, Humor, Musik, Bewegung, somatisch orientierte Berührung eingesetzt werden, um unmittelbar mit der Person zu arbeiten, die zur Sitzung kommt und um heilende Energien in den Heilungsraum zu bringen. Der Heilungsprozess geht aber auch über die einzelne Person hinaus, erstreckt sich auf die nächsten Angehörigen, die epigenetische Vergangenheit und ebenso auf künftige Generationen.

Lernziele
  • Nutzung der Polyvagal-Theorie für die bio-physiologische Arbeit an Traumen
  • Kompentenz-Entwicklung in der Arbeit mit spezifischer Berührung, die die emotionale und physische Regulation anregt
  • Förderung der Integration bislang unabgeschlossen gebliebener primitiver Reflexe mit Hilfe von Berührungstechniken
  • Verstehen, auf welche Weise Bindungsmuster als Schutz- und Abwehrstrategien dienen, die helfen, mit subjektiv erlebten Herausforderungen auf der Beziehungsebene umzugehen
  • KlientInnen helfen können, ihr Trauma-Narrativ und ihr Leben von Grund auf zu verändern



Kurssprache: Englisch mit Übersetzung ins Deutsche

Kosten: CHF 3870.-- (1290 CHF pro Modul)

Kursdaten, Zeiten und Ort:
03. - 07. Juni 2021 (Donnerstag - Montag)
23. - 27. September 2021 (Donnerstag - Montag)
01. - 05. Dezember 2021 (Freitag - Dienstag)
Zeiten: Beginn am 1. Tag um 10.30 Uhr, Ende am letzten Tag um 13.30 Uhr

Kursort: Hotel Rigi, Seestr. 53 - 55, 6353 Weggis, Tel: +41 (0) 41 392 03 92,
info@hotelrigi.ch, www.hotelrigi.ch
Ihre Zimmerwünsche buchen Sie bitte direkt im Hotel Rigi.

 Jetzt anmelden

Kursleitung: Stephen Terrell (USA)

Steve Terrell, Psychologe, ist alleinerziehender Adoptiv-Vater zweier Kinder und lebt und arbeitet in Austin im Bundesstaat Texas. Er ist auf Bindungs- und Entwicklungstrauma-Therapien spezialisiert und hat Berührungsarbeit vollumfänglich in seine Praxis integriert, deren Schwerpunkt die Behandlung von Kindern und Erwachsenen ist, die ein frühes Trauma erlitten. Seine pionierhafte Arbeit mit Adoptivkindern und ihren Familien findet sowohl innerhalb der USA als auch international grosse Anerkennung. Aus- und Weiterbildungen im Neurosequenziellen Entwicklungs-Therapiemodell, der Dyadischen Entwicklungspsychotherapie, Spieltherapie, SOMATIC EXPERIENCING (SE), dem Touch Skills Training für Traumatherapeuten, der Realitätstherapie, Hypnotherapie und EMDR kombinieren sich in seiner therapeutischen Arbeit zu einem einzigartigen Ganzen. Er arbeitet auch mit Ersthelfern / Notfallhelfern und ist in erster Hilfe für Traumatisierte ausgebildet. Zusammen mit Kathy Kain hat er das Buch "Nurturing Resilience" herausgebracht. Auf Deutsch: "Bindung, Regulation und Resilienz", erschienen im Junfermann Verlag, Oktober 2019.
Aus- und Weiterbildungen mit Stephen Terrell

Shop: Produkte von Stephen Terrell

Nurturing Resilience Bindung, Regulation und Resilienz
 
Alle Aus- und Weiterbildungen
 



Polarity Bildungszentrum AG
Zentrum für Innere
Ökologie AG
Zwinglistrasse 21
8004 Zürich

Tel 044 218 80 80
Fax 044 218 80 89
info@polarity.ch
info@traumahealing.ch

Kontakt & Info